2019

Dominikos Theotokópulos, genannt El Greco
Bildnis eines Kardinals, um 1600/14
Öl auf Leinwand, 74,5 x 51 cm

Museum am Abend

Die Reihe von thematischen Führungen, die im Spätsommer und Frühherbst im zweiwöchigen Turnus am Mittwochabend stattfindet, widmet sich dem Sammler Oskar Reinhart: seinem Sammlungskonzept, der Vision einer idealen Sammlung und der steten Suche nach dem herausragenden Meisterwerk.

Mittwoch, 2. Oktober, 18.30 – 19.15 Uhr
«Der ungarische Kunstsammler Marczell von Nemes und El Grecos ‹Bildnis eines Kardinals›»
Mit Lucia Cavegn, Kunsthistorikerin

Mittwoch, 16. Oktober, 18.30 – 19.15 Uhr
«Unter Sammlern: Die Begeisterung für den Impressionismus zu Zeiten Oskar Reinharts»
Mit Jessica Tang Toggweiler, Kunsthistorikerin

Mittwoch, 30. Oktober, 18.30 – 19.15 Uhr
«Cranach, Bruegel, Holbein: Nordeuropäische Renaissancekunst in der Sammlung Oskar Reinhart»
Mit Carmen Baggio, Kunsthistorikerin

Keine Anmeldung erforderlich. Der Museumseintritt schliesst die Führung mit ein. Mittwochs von 17 bis 20 Uhr ist der Eintritt in die Sammlung kostenlos.

Malende in der Galerie

Von den Meistern lernen

Das Römerholz bietet neu allen Kunstbegeisterten die Möglichkeit, in der Gemäldegalerie die Meisterwerke der Sammlung zu kopieren. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und tauchen Sie in die faszinierende Welt der Malerei ein. Wir stellen Ihnen die Staffelei zur Verfügung, die Malutensilien bringen Sie selber mit.

Auf Voranmeldung: Tel. 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch

Pieter Bruegel d. Ä., Die Anbetung der Heiligen Drei Könige im Schnee, 1563, Öl auf Eichenholz, 35 x 55 cm

Vorschau Ausstellung, ab 23. November: «Das Wunder im Schnee – Pieter Bruegel d.Ä.»

Es schneit! Im Zentrum der Ausstellung in der Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» wird das erste Gemälde der europäischen Kunst mit fallenden Flocken stehen. Es ist das einzige Werk des Meisters in der Schweiz. Als bedeutendster flämischer Künstler des 16. Jh. revolutionierte Bruegel mit seinen innovativen Bilderfindungen die Malerei und wurde zum Vorbild für nachfolgende Künstlergenerationen. Selten gezeigte Druckgraphiken und neue umfangreiche technologische Untersuchungen versuchen dem Geheimnis der noch heute faszinierenden Unmittelbarkeit seiner Bilder auf die Spur zu kommen. Die Kabinettausstellung entstand in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam und ist das Ergebnis einer Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien.

Ausstellungsdauer: 23. November 2019 – 1. März 2020
Vernissage: Freitag 22. November 18.30 Uhr

https://www.roemerholz.ch/content/sor/de/home/information/news/2019.html